MOBATIME ZKS Zutrittskontrollsystem

MOBATIME ZKS Zutrittskontrollsystem

Elektronische Zutrittskontrolle bietet wichtige Kosten- und Sicherheitsvorteile.

Zutrittskontrollsysteme sind wichtiger Bestandteil moderner Gebäude- und Betriebssicherheitskonzepte

Die elektronische Zutrittskontrolle bietet gegenüber konventionellen Schließsystemen
wichtige Kosten- und Sicherheitsvorteile, wie z.B. lückenlose Dokumentation, flexible Anpassung von Schließberechtigungen, Kopierschutz elektronischer Schlüssel und sofortige Sperrung verlorener Schlüssel. Die MOBATIME-Zutrittskontrolle ist dabei speziell auf die Bedürfnisse mittlerer Anwendungen ausgelegt. ZKS-Lösungen verfügen über ein IP-basiertes Hardwarekonzept. Sie nutzen die PoE (Power over Ethernet)-Technologie und standardisieren so die Planung, Installation und Wartung.

Legende zu den verschiedenen Zugangslösungen 

A Reedkontakt E Lift/Aufzug I Rolltor
B Türöffner F RFID-Leser J Signalhorn
C RFID/PIN-Code Leser G Weitbereichsleser K Handtaster
D Drehkreuz/Schleuse H Schranke/Barriere    

Zugangslösungen für Zugangslösungen

Zugangslösungen für ZKS Zutrittskontolle

Individuelle Zutrittsregeln

  • Vergabe von Zutrittsregeln an einzelne Personen oder Gruppen
  • einstellbare Zutrittsregeln pro Zeitbereich, je Bereich verschiedene Regelgültigkeiten möglich (Badge oder Badge & PIN)
  • Berücksichtigung von Sonder- und Feiertagen
  • ereignisabhängige Aktionssteuerung von Relais, Ausgaben, Meldungen und Türsteuerung
  • Daueröffnungszeiten

Variable Sicherheitszonen

  • Einteilung der Installation in verschiedene Sicherheitszonen
  • Überwachung der Zutrittspunkte über ein Online-Monitoring
  • einfache Verwaltung von zeitlich und örtlich limitierten Zutrittsberechtigungen für Besucher
  • einfache Administration der Besucher durch das Verwaltungsmodul
  • hinterlegte Steuerlogiken für Schleusen, Lifte, Schranken usw.

Vollständige Protokollierung

  • Protokollierung aller abgewiesenen sowie aller genehmigten Ein- und Austritte
  • Protokollierung von Alarmmeldungen und anderen definierbaren Ereignissen
  • Alarmweiterleitung
  • Online-Überwachung der angeschlossenen Peripherie
  • autonomer Betrieb mit online Abgleich der Zutrittsdatenbank bei Verbindung

Verhinderung von Missbrauch

  • Pförtnerfunktion mit Foto
  • Prüfung der Berechtigung anhand von biometrischen Merkmalen
  • Online-Monitoring zu Türzuständen und frei definierbaren Inputs
  • Unterstützung von „Anti–Pass–Back“ Funktionen bei Schleusen und Drehkreuzen
  • Online-Plausibilitätsprüfung
  • Echtzeitzugriff auf die zentrale Datenbank gewährleistet immer aktuellste Informationen

Flexible Anpassung

  • skalierbar von einer bis tausend Türen und mehr unabhängig von örtlichen oder organisatorischen Gegebenheiten
  • Integration in übergeordnete ERP-Systeme oder der Mobatime Zeitwirtschaft möglich
  • zusätzliche Zutrittspunkte können dank Standardtechnologie nachträglich ohne Änderung der technischen Systemstruktur in die Lösung integriert werden

Zuverlässige Technologie

  • Power over Ethernet: Garantiert die einfache Anbindung und Stromversorgung einer Türe und deren Peripherie mittels eines einzigen Kategorie 5 Kabels (CAT 5)
  • durch eine optionale USV Versorgung wird auch bei Stromausfall die Funktionsfähigkeit gewährleistet
  • tausendfach erprobte Industriekomponenten sichern einen höchst zuverlässigen Betrieb

Systeme für die Zutrittskontrolle sowie Zeiterfassungssysteme und Zeiterfassungsgeräte bietet BÜRK MOBATIME mit jahrzehntelangem Know-how an. In Sachen Arbeitszeiterfassung und Stempeluhren ist BÜRK MOBATIME Ihr zuverlässiger Partner. Hochwertige Zutrittskontrollsysteme und Systeme zur Zeiterfassung bieten die optimale Grundlage für eine zuverlässige und präzise Dokumentation der Arbeitszeit.