GPS Week Rollover - am 6. April 2019

 

Am 6. April 2019 findet im Global Positioning System (GPS) ein „Week counter Rollover“ statt.

Safety Bulletin der EASA mit dem Betreff „GPS Week Rollover“, SIB-Nr .: 2019-1R1

ICAO Electronic Bulletin, EB 2019/7

Die GPS-Empfänger wurden in den letzten 20 Jahren zur Synchronisation unserer Master Clocks und Time Server verwendet. Die Hauptuhren und Zeitserver sind nicht direkt betroffen. Möglicherweise erhalten sie jedoch nach dem 6. April 2019 vom GPS-Modul ein falsches Datum.

Wir haben unsere GPS-Empfänger auf die Funktion "GPS Week Rollover" getestet. Die Tests wurden mit einem Simulator und den verfügbaren Antennentypen durchgeführt. Es kann daher nicht vollständig bestätigt werden, dass einige im Feld installierte einzelne GPS-Empfänger aufgrund unterschiedlicher Firmwareversionen unterschiedlich auf den Rollover reagieren.

Hier finden Sie die Liste der betroffenen GPS-Geräte:

Der GPS-Wochen-Rollover im April 2019 betrifft die folgenden MOBATIME-Produkte:
- GPS 3000 (3048, 3012, 3148, 3112) alle Modelle
- GPS 4500 älter als 2007 (S / N beginnt mit 06 oder niedriger) (volles weißes Gehäuse)
- GU 192 (t) älter als 2007 (S / N beginnt mit 06 oder niedriger)
Die betroffenen Geräte sind mit Trimble GPS-Modulen ausgestattet, die von diesem GPS-Wochen-Rollover betroffen sind. Die betroffenen GPS-Empfänger müssen mit einem neuen ausgetauscht werden, z. GPS 4500 V2, GNSS 3000 V2 oder GU 192 V2.

Falls Sie sich jedoch nicht sicher sind, ob Ihr GPS betroffen ist oder nicht, schlagen wir vor, in Ihrer Hauptuhr den Button "Nur Synchronisatiion" zu aktivieren. Dann können Sie nach dem 6. April 2019 das Verhalten der Hauptuhr überprüfen

Bitte wenden Sie sich mit dem installierten GPS-Gerätetyp und S/N an uns, und wir werden Ihnen mitteilen, ob sie sie von dem Problem des "GPS-Week-Rollover" betroffen sind. Eine Bestellbestätigungsnummer kann auch hilfreich sein, um die gelieferten GPS-Einheiten zu identifizieren.