DTS 4135.timeserver

DTS 4135.timeserver

 

 

Technische Daten

Zeitsignal-Ausgänge:

NTP V4 (voll V3 kompatibel), RFC 1305 (Port 123)/SNTP
DCF 77-Zeitsignalausgang (Current Loop passiv), Zeitzone wählbar
2 x RS232/422/485 (wählbar) zur Übertragung programmierbarer serieller Zeittelegramme, Zeitzone wählbar, Kabellänge max. 3 m
2 x Synchronisationsimpulse auf passiver Stromschleifer, wählbar: 1 pps, 1 ppm,
1pph, benutzerdefiniert 1 bis 3.600 s, Impulsdauer 1 bis 500 ms
2 x Tonfrequenz-Zeitcodes, wählbar: IRIG (div. Varianten - analog (BNC) und digital
(RS 422 oder current Loop passiv)), AFNOR (div. Varianten), DCF-FSK

DTS Link (Redundanz):

Max. Länge des Glasfaserkabels, z.B.:
Multimode Faser Ø 50 µm: max. 550 m
Multimode Faser Ø 62,5 µm: max. 275 m
Steckplatz für Mini GBIC Modul (GigaBit Interface Converter) 1000 Mbps, 3,3V

NTP-Nebenuhrenlinie:

Synchronisation von NTP-Nebenuhren via NTP-Multicast oder NTP-Unicast (IP basiert),
Zeitzonen-Server Funktion mit bis zu 15 verschiedenen Zeitzoneneinträgen.

Netzwerk-Services:

NTP-Client
NTP-Server, max. Anzahl NTP- und SNTP-Client-Anfragen: > 250 Anfragen/Sek. (Abfrage der Clients alle 60 Sek. => 15.000 Clientabfragen möglich)
SNMP V1, V2c, V3, inklusive Get, Put und Traps mit MD5 Authentifikation und Data Encryption Standard (DES)
E-Mail für Alarmmeldungen (2 Adressen möglich)
Zeit, Datum, FTP (für Update), SSH und Telnet

Netzwerk-Interfaces:

10BaseT/100Base TX (IEEE 802.3)
Datenübertragungsrate: Auto-Negotiation/manuell
Anschluss: RJ45 (nur abgeschirmte Kabel erlaubt)

IP-Konfiguration:

DHCP, statische IPv4, IPv6

Serielle Schnittstelle:

D-SUB, 9-pol. (38400, 8, keine Parität, 1, keine Flusskontrolle) – Kabellänge max. 3 m

Bedienung:

Software Terminal via RS 232 (Frontseite)
Via LAN: Telnet, SSH, SNMP (Spezielle Software notwendig)

Anzeigeelemente (LED‘s):

Speisung, Status der Synchronisation, LAN-Datenverkehr, Alarm, DCF-Eingang

Display:

2 Zeilen à 16 Zeichen zur Anzeige von Statusinformationen (abrufbar mittels Taste)

Berechnung Lokalzeit:

Automatische, vorprogrammierte Sommer-/Winterzeitumstellung, bis zu 80 vordefinierte Zeitzoneneinträge, 20 Einträge frei programmierbar auf PC zum Download.
Jedem Ausgang kann einzeln eine Zeitzone zugeordnet werden (UTC oder Lokalzeit)

Genauigkeit:

GPS (DCF-Eingang) zu NTP-Server: typisch < +/- 100 µs
GPS (DCF-Eingang) zu DCF-Ausgang: typisch < +/- 10 µs
NTP zu interner Zeit: typisch < +/- 100 µs
Redundanter Betrieb: Master zu Slave, bei 20 bis 25 °C: typisch < +/- 1µs
GPS (DCF-Eingang) zu IRIG (analog): typisch < +/- 100 µs
GPS (DCF-Eingang) zu IRIG (digital): typisch < +/- 10 µs
Interne Zeit zu seriellem Ausgang (Jitter +/- 10 ms): typisch < +/- 10 ms

Zeithaltung (intern):

Mit GPS synchronisiert: +/- 10 µs zu UTC
- Holdover (Freilauf), nach mind. 24 h Synchronisation von GPS-Zeitquelle, gemessen über 24 h, bei 20 °C +/- 5 °C: < +/- 10 ms/Tag
- mit Hochleistungsquarz OCXO (Ausführung DTS 4136.timeserver): < +/- 1 ms/Tag
- bei konstanter Temperatur: < +/- 1 ms/Tag
- nach Neustart ohne Synchronisation (über 24h), bei 20 °C +/- 5 °C: < +/- 250 ms/Tag

Externe Zeitreferenz:

Externe NTP-/SNTP-Server (4 NTP Quellen programmierbar) und/oder DCF 77-Zeitsignalempfänger (Current Loop, z.B. AD 450) oder GPS-Zeitsignalempfänger (Current Loop, z.B. GPS 4500) oder IRIG-B-/AFNOR-Tonfrequenz-Zeitcode oder manuelle Zeitsetzung (nur für Testzwecke).

Alarmrelais:

Potentialfreier, öffnender Kontakt zur Signalisierung von Störungen: offen -> Alarm

Eingang für Alarmkontakt:

1 Alarmeingang zum Anschluss eines externen Gerätes und Generierung von E-Mails und SNMPTraps, 18 - 36 VDC, max. 6 mA: Eingang offen -> Alarm

Speisung:

AC-Eingang: 85 .. 265 VAC/50 - 60 Hz/max. 15 VA
2 x DC-Eingang: 24 VDC/+ 20%/-10%/max. 10 W
DC-Ausgang: Nominal 28 VDC, max. 400mA

Abmessungen / Gewicht: 483 x 44 x 125 mm / 1,8 kg

Gangreserve: keine

Umgebungstemperatur:

0 bis 60 °C, 10–90% rel. Feuchte, nicht kondensierend

Zeitsignalempfänger:

DCF 77-Funkempfänger AD 450 mit DCF-Zeitausgabe (MEZ)
GPS Zeitfunkempfänger GPS 4500 mit DCF-Zeitausgabe (UTC/MEZ)

Optionen:

Mini-GBIC-Modul (GigaBit Interface Converter) SX/LX 1000 MBps, 3,3V
Glasfaserkabel, 2xLC/LC 50/125 µm Patchkabel FibreChannel duplex 100 cm