Timeserver

ATS 4100.timeserver

Multiport NTP-Zeitserver

Der ATS 4100 ist ein leistungsstarker Zeitserver für Mehrfach-Netzwerke. Er stellt 4 Netzwerkanschlüsse zur Verfügung, um verschiedene Netzwerke gleichermaßen mit dem NTP-Zeitstempel zu versorgen. Mit bis zu 8.000 NTP-Anfragen pro Sekunde können große Netzwerke mit einer Vielzahl von Endgeräten zuverlässig mit der korrekten Zeit synchronisiert werden. Vermittels einer externen GPS-Antenne und mit zusätzlich interner OCXO-Zeitreferenz ist der ATS 4100 eine sehr zuverlässige Zeitquelle für alle IT-Netzwerkgeräte.

Ihre Anwendungsvorteile:

  • Bis zu 4 völlig separate LAN-Ports, stellt NTP in verschiedenen, voneinander unabhängigen Netzwerken mit bis zu 8.000 NTP-Anfragen pro Sekunde bereit
  • 1 PPS Ausgang
  • Präzise Zeithaltung durch GPS-Antenne/ -Empfänger (inklusive), OCXO-Oszillator für Holdover-Genauigkeit
ATS 4100.timeserver

Bedienung und Installation

Bedienelement und Anschlüsse

Vorderseite:

ATS 4100 Anschlüsse Front

 

1. LCD-Display (hinterleuchtet)
2. LEDs für POWER, NTP, SYNC, NETWORK, ERR
3. Bedientasten: ⇐, ⇑,⇒,⇓, SET, MODE
4. COM-Anschluss

Rückseite:

 

ATS 4100 Anschlüsse Rückseite

1. Spannungsversorgung
2. Hauptschalter
3. BNC-Anschluss
4. COM-Anschluss (nicht benutzt)
5. Kontrasteinstellung für LCD-Display
6. Kontroll-LED
7. BNC-Anschluss
8. vier separate LAN-Anschlüsse

Der ATS 4100 kann entweder z.B. auf einer Tischplatte abgelegt oder in ein 19“-Rack eingebaut werden. Bei der Rackinstallation können die hierfür mitgelieferten Befestigungswinkel (siehe Abbildung) verwendet werden.

ATS 4100.timeserver

Anwendungsbeispiel

Heutzutage werden häufig noch NTP-Onlinedienste für die Zeitsynchronisierung von IT-Serverfarmen oder Datenzentren benutzt. Jedoch ist diese Art der externen Zeitsynchronisation unter Umständen nicht die ideale Lösung, wenn es um Zuverlässigkeit und IT-Sicherheit geht, denn ein Abbruch der Internetverbindung geht einher mit dem Verlust der genauen Zeitquelle.
Da die verschiedenen NTP-Clients vermutlich auf unterschiedlichen Zeithaltungstechniken basieren, führen diese Störungen zu Zeitabweichungen innerhalb des IT-Systems und zwischen den diversen Endgeräten (individuelle Zeitdrift). Diese Zeitabweichungen vergrößern sich noch, je länger eine zentrale Zeitquelle nicht verfügbar ist. Dies kann zur Instabilität des IT-Systems und Daten-Inkonsistenzen führen.
Mit der Nutzung eines ATS 4100 Zeitservers kann dieses Risiko auch in größeren Netzwerken vermieden werden. Als lokal installierter Zeitserver mit GPS-Antenne/-Empfänger bietet der ATS 4100 eine höchstmögliche Betriebssicherheit. Der GPS-Empfang liefert ein Zeitsignal, dessen Genauigkeit mit der einer Atomuhr vergleichbar ist. Darüber hinaus entsteht eine hohe Verfügbarkeit bei der Bereitstellung von „NTP-Paketen“.
Sofern das GPS-Signal nicht verfügbar sein sollte, bleibt die Zeitbasis des ATS 4100 dank des internen OCXO-Oszillators weitgehend stabil und gewährleistet auch in diesem Fall eine sichere und genaue Zeitstempelung aller angeschlossenen IT-Netzwerk-Endgeräte.