Zeitverteilung

MOBALine INTERFACES

Zeitcode-Konverter

Interfaces sind Zeitcode-Konverter für eine Vielfalt verschiedener Eingangs- und Ausgangssignale, beispielsweise MOBALine, DCF 77-Zeitcode, serielle Zeittelegramme über RS 232, IRIG-B, AFNOR, DCF-FSK und polarisierte Impulse für impulsgesteuerte Nebenuhren.

Dank ihrer kleinen Außenmaße lassen sich die Konverter auch bei geringen Platzverhältnissen einsetzen.

Eine Daten-Schnittstelle “Interface” sollte zur Vermeidung von langen Übertragungsleitungen dezentral, also dort plaziert werden, wo die entsprechenden Daten gebraucht werden. Alle hier beschriebenen Schnittstellen lassen sich dezentral einsetzen. Automatische Zeitübergabe an die Schnittstelle(n) erfolgt entweder mit MOBALine-Code aus einer Hauptuhr der Modelle ETC, CTC, DTS oder aus einer Zeitzentrale MTC. Einige Schnittstellen können auch mit einem DCF-Funkempfänger, mit DCF-FSK-Code, IRIG-B-Code, oder über LON-BUS aus einer Zeitzentrale MTC angesteuert werden.

IF 480 WT

Interface für die Zeitsynchronisierung DCF 77-kompatibler Geräte ab MOBALine
Einfache Realisierung von analogen oder digitalen Weltzeit-Uhren mit bis zu 20 verschiedenen Zeitzonen (mit MTC oder CTC als Hauptuhr)

Interface zur Konvertierung des MOBALine-Zeitcodes in ein serielles ASCII Zeittelegramm über RS 232, Software zur Computersynchronisierung für verschiedene Betriebssysteme erhältlich

Adapter für den Anschluss eines Impuls-Nebenuhrwerks für polarisierte Minuten- oder Sekundenimpulse (wählbar) an eine MOBALine Nebenuhrlinie, nichtflüchtiger Speicher zur Speicherung der Zeigerposition

Interface zur Wandlung von DCF-FSK “Frequency Shift Keying”, IRIG-B oder AFNOR-Zeitcode in DCF-77-Zeitcode

Interface zur Konvertierung von MOBALine in DCF-FSK, IRIG-B oder AFNOR-Zeitcode