Uhrwerke

Industrieuhrwerk 190 / 190t

Mikroprozessortechnik für autonome Uhren und selbstrichtende Nebenuhren zur Anzeige von Stunden, Minuten und Sekunden mit variabel einstellbarem Zeigerverhalten

Hochmoderne, modulare Uhrwerke zur Anzeige von Stunden und Minuten oder Stunden, Minuten und Sekunden. Für beleuchtete und unbeleuchtete Uhren bis 80 cm mit transparenten und nicht transparenten Zifferblättern. Alle Modelle mit Zentralmutterbefestigung.

Autonomer Betrieb als DCF 77- oder MSF 60-Funkuhrwerk (Kaskadierung von bis zu 4 Uhrwerken möglich). Ansteuerung im Nebenuhrbetrieb durch

  • serielle ASCII-Zeittelegramme über RS 232 / RS 422 mit Standardtelegramm IF 482
  • Tonfrequenzcode (IRIG-B, AFNOR oder DCF/FSK)
  • spezielles serielles Protokoll über RS 485 zur Steuerung und Überwachung von Nebenuhren und Uhrenbeleuchtungen

Allgemeine Eigenschaften

  • Modell 190 mit kurzen Zeigerachsen für nicht transparente Zifferblätter
  • Modell 190t mit langen Zeigerachsen für transparente Zifferblätter
  • Modell 190(t) S: Zeigerverhalten des Sekundenzeigers über DIP-Schalter einstellbar
  • Die Uhrwerke der Modellreihe 190 besitzen einen Mikroprozessor mit intelligenten Funktionen

BU 190 230 / BU 190t 230
für Stunden- und Minutenzeiger
Spannungsversorgung 230/50 Hz

BU 190 S 230 / BU 190t S 230
für Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger
Spannungsversorgung 230 V/50 Hz
Synchronisation mit DCF 77-Funksignal, MSF 60- (Rugby) Funksignal (über DIP-Schalter wählbar) oder seriellen ASCII-Zeittelegrammen (Definition: IF 482) über RS 232/RS 422

  • DCF 77-Funkführung mit vollautomatischer Zeitübernahme und Sommer-/ Winterzeitumstellung durch angeschlossenen, externen Funkempfänger AD 650/DCF 4500 (Option)
  • Mitteleuropäische Zeitzonen MEZ-1, MEZ und MEZ+1 können mittels DIP Schalter gewählt werden
  • Zeithaltung bei Spannungsausfall min.12 Std., bei Funkempfangsstörung 7 Tage durch interne Quarzbasis
  • Interne Gangreserve (ohne Batterie) 5 Minuten bei Spannungsausfall (ohne Sekunde)
  • Signalisierung von Empfangsstörungen oder -unterbrechungen länger als 7 Tage durch Setzen der Zeiger auf 12.00 Uhr-Position
  • Steuerung von bis zu drei Uhrwerken BU 190 über Kaskaden-Schaltung mit Kaskadierungskabel COM 192 (Option)
  • Spannungsversorgung 230 V/50 Hz

Optionen

  • DCF 77-Funkempfänger AD 650/DCF 4500 für selbstrichtende Funkuhrwerke der Modelle BU 190, Schmalbandempfänger mit automatischer Verstärkungsregelung und eingebauter Ferrit-Richtantenne, Monitor-LED für einfache Einstellung auf die beste Empfangslage, mit 10 m Anschlußkabel und Montagebügel, Schutzart IP 54
  • Gehäuseabmessungen: B x H x T: 65 x 50 x 35 mm
  • Kaskadierungskabel COM 192 mit Steckern (Kabellänge 1 m) zum Anschluss von weiteren BU 190-Uhrwerken

 

  1. ATBU 190 230 / ATBU 190t 230
    für Stunden- und Minutenzeiger, Spannungsversorgung 230 V/50 Hz
  2. ITBU 190 S 230 / ITBU 190t S 230
    für Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger, Spannungsversorgung 230 V/50 Hz
    • Steuerung mit Tonfrequenz-Zeitcode (IRIG-B/AFNOR oder DCF/ FSK – über DIP-Schalter wählbar) von einer Computer-Hauptuhr oder Zeitzentrale mit vollautomatischer Zeitübernahme und Sommer-/Winterzeit-Umstellung
    • Signalisierung des fehlenden Tonfrequenz-Zeitcodes länger als 24 Stunden durch Setzen der Zeiger auf 12.00 Uhr-Position
    • Interne Quarzbasis für präzise Zeitanzeige während Zeitcode-Empfangstörungen
  1. SU 190 S 230 /SU 190t S 230
    für Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger. Spannungsversorgung 230 V/50 Hz oder
    über RS 485-Bus (24 VDC)
    • Synchronisation durch MB-RS 485-Protokoll oder IF 482-Standardprotokoll über RS 422/RS 485 (automatische Detektion des Typs)
    • Statusabfrage über seriellen RS 485- Bus von einer DTS 4801.masterclock (Störung Uhrwerk und Zustand Beleuchtung)
    • Schaltausgang für Uhrenbeleuchtung
    • Eingang für Beleuchtungssensor
    • Signalisierung von Synchronisationsausfällen länger als 24 Stunden durch Stellung der Zeiger auf 12:00 Uhr