<h2>Wir synchronisieren die Welt</h2>
Aus Tradition

Wir synchronisieren die Welt

Dort wichtig, wo es auf Präsenz ankommt

Traditionsunternehmen
mit Zukunft

Unser Unternehmen blickt, ausgehend von der Württembergischen Uhrenfabrik Bürk Söhne und späteren Fa. Bürk Zeitsysteme, mittlerweile auf eine mehr als 160-jährige Firmenhistorie zurück. Schon immer verband man den Namen „Bürk“ mit hochwertigen, industriefähigen Zeit- und Anzeigesystemen – eine Kernkompetenz, die sich auch heute noch im technologischen Leistungs- und Lieferportfolio der gesamten MOBATIME-Unternehmensgruppe widerspiegelt. Ausgehend von traditionellen Haupt- und Nebenuhren, Uhrenanlagen, Industrieuhren und Zeiterfassungsgeräten richtet sich der Blick in Zukunft zunehmend auch auf hochpräzise IT-Zeitserver, moderne und cloudbasierte Zeiterfassungssoftware sowie professionelle LED-Sportanzeigesysteme mit kundenorientierter Systemlösungs- und Servicekompetenz.

Bürk Mobatime GmbH in VS-Schwenningen – wir liefern!

Zahlen, Fakten & Daten
375
Mitarbeiter weltweit
In der MOBATIME-Firmengruppe mit ihren Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsgesellschaften im In- und Ausland arbeiten derzeit rund 375 Personen. Diese Gesellschaften sind unter dem Dach der Schweizer Moser-Baer Holding AG zusammengefasst. Bürk Mobatime ist dabei für die Bearbeitung der Kunden in Deutschland und Österreich sowie ausgewählte „Key Accounts“ zuständig.
1,31
Millionen produzierte Industrieuhren
Diese Zahl steht stellvertretend für die Leistungsfähigkeit und Kernkompetenz der MOBATIME-Gesellschaften, wenn es um industrielle Zeit- und Anzeigesysteme (z.B. Haupt- und Nebenuhren, Analog- und Digitaluhren, professionelle Industrieuhrwerke oder Zeitserver) geht.
18.000
Projekte
Das Projektgeschäft ist sowohl international als auch in Deutschland und Österreich ein prägendes Element unserer Geschäftstätigkeit. „Elektrische Uhrenanlagen“ gehören in der Regel zum schwachstromtechnischen Elektroanlagenbau und erfordern entsprechende Systemkompetenz.
15
Autorisierte Vertriebspartner
Wir sind stolz auf unsere System- und Servicepartner, die als Vertragspartner teilweise seit Generationen eng mit unserem Haus und unseren Produkten verbunden sind. Mit diesem flächendeckenden Netzwerk können der Kundschaft wertvolle Dienstleistungen „vor Ort“ erbracht werden.
Fimengebäude

Tief verwurzelt in der Geschichte Villingen-Schwenningens

Bei den genannten Produktbereichen sind wir Ihr Partner für Industrieuhren, Hauptuhren, Nebenuhren, Analoguhren, Digitaluhren, Weltzeituhren, Kalenderuhren, DCF-Funkuhren, GPS-Funkuhren, Werbeuhren, Würfeluhren, Bahnhofsuhren, Fassadenuhren, vernetzte Zeitsysteme, selbstrichtende Uhrenanlagen, große Zeitdienstanlagen, Uhrenzentralen, Zeitdienstsysteme für Gebäude und öffentliche Einrichtungen nach DIN 276 sowie für alle Belange der Zeitsteuerung in der Gebäude- und Informationstechnik.

Wir liefern Ihnen hochwertige LED-Anzeigesysteme, digitale Informationssysteme, portable Sportdisplays, Sportuhren, Sportanzeigen, Multisportanzeigen, Sport-Anzeigetafeln, Spielstandanzeigen, Spielzeit- und Ergebnisanzeigen und komplexe Sportanzeigesysteme. Seit dem Jahre 1855 stehen BÜRK-Stempeluhren für höchste Qualtität bei der Arbeitszeiterfassung sowie der Erfassung von Auftragszeiten – wir bedienen Sie bei Kontrolluhren, Stechuhren, rechnenden Stempeluhren, Zeitstemplern, Stempelkarten, elektronischer Zeiterfassung, Zeitwirtschaftssystemen und allen erforderlichen Zubehörteilen.

1854

Unternehmensgründung

Die Firmengeschichte geht zurück bis auf das Jahr 1854. In diesem Jahr meldet sich Johannes Bürk aus Schwenningen mit “mathematischen Geräten” zur Weltausstellung in Paris an und gründet dann 1855 die “Württembergische Uhrenfabrik” BÜRK.

1879

Arbeitszeitregistrierapparat

Neben den zunächst produzierten Wächterkontrolluhren entwickelt dann Richard Bürk, der das Unternehmen seit dem Tod seines Vaters Johannes leitet, im Jahr 1879 einen Arbeitszeitregistrierapparat. Diesem Gerät folgt dann 1897 ein Kartenapparat mit Abschneidevorrichtung.

1900

Der Zeit voraus

Die “Württembergische Uhrenfabrik” BÜRK Söhne schließt bereits im Jahre 1900 einen Lizenzvertrag zur Herstellung von Kontrolluhren nach dem “Bundy-System”; die Firma “International Time Recording Co.” (ITR) wird gegründet. Aus ITR wird 1911 durch den Zusammenschluss mit anderen Unternehmen die Firma “Computing Tabulating Recording” (CTR), aus der später IBM (“International Business Machines”) hervorgeht.

1912

Wächterkontrolluhren

Im Jahre 1912 kommt die Bürk Wächterkontrolluhr Universal Nr. 50 auf den Markt, die dann auf der ganzen Welt Einsatz findet und noch bis 1996 hergestellt wird.

1920

Elektrische Uhrenanlagen

In den 1920-er Jahren beginnt die Fertigung elektrischer Haupt- und Nebenuhren, die dem Markennamen „Bürk“ bei Industrieuhren und Uhrenanlagen bis in die heutige Zeit einen hohen Bekanntheitsgrad verschafft.

1984

Turbulente Zeiten

1984 meldet die Württembergische Uhrenfabrik Bürk Söhne Konkurs an. Kienzle-Uhren führt den Betrieb zwar unter dem Namen „Bürk Zeitsysteme“ weiter, muss aber dann – seit 1989 dem Verbund der Dufa Deutsche Uhrenfabrik angehörend – hierdurch Ende 1996 ebenfalls Konkurs anmelden.

1997

Gestärkt durch die Zeiten

Aus der Firma “Bürk Zeitsysteme” geht im Januar 1997 die BÜRK MOBATIME GmbH hervor. Hauptgesellschafter ist das Schweizer Traditionsunternehmen Moser-Baer AG. Sämtliche Bürk-Markenrechte werden übernommen, das erfolgreiche Produktprogramm sowie langjährige Handels- und Kundenbeziehungen in Deutschland und Österreich fortgeführt und intensiviert. BÜRK MOBATIME gehört zur internationalen MOBATIME-Firmengruppe und gewinnt an technologischer Stärke.

1999

Systemlieferant der Bahnindustrie

BÜRK MOBATIME wird erstmals Systemausrüster der Deutschen Bahn AG. Auch bei anderen, renommierten Projektkunden können komplexe Zeitdienstanlagen für Nah- und Fernverkehrsbahnen als Großaufträge gewonnen werden.

2006

Sportanzeigen

Bei Uhrenanlagen für Schulen und Sportstätten werden häufig „Sportuhren“ verlangt. Daher entschließt sich BÜRK MOBATIME, den neuen Produktbereich „Anzeigesysteme“ aufzubauen. Man bietet unter anderem LED-Sportanzeigen für Basketball, Handball, Volleyball und andere Hallensportarten an (Multisportanzeigen). Mittlerweile befinden sich mehr als 500 dieser Spielstandanzeigen im praktischen Einsatz.

2008

Zeiterfassungssysteme

Die traditionellen, elektromechanischen Stempeluhren und Zeitstempler werden ergänzt um elektronische Zeiterfassungssysteme. Das Produktsortiment erstreckt sich daher erstmals auf Hard- und Softwareprodukte mit entsprechendem Beratungs- und Servicebedarf.

2015

NTP- und PTP-Zeitserver

Seit rund zehn Jahren werden NTP-Zeitserver, zum Beispiel für die Leittechnik, geliefert. Mit der Entwicklung und Markteinführung des ersten PTP-Zeitservers DTS 4148 setzt man bei IT-kompatiblen Zeitsystemen und hochpräzisen Industriefunkuhren einen wichtigen Meilenstein für die weitere Produkt- und Marktentwicklung in diesem Segment.

2017

Cloudbasierte Zeiterfassung

Nach mehrjähriger Entwicklungszeit führt die MOBATIME-Gruppe ein cloudbasiertes Zeiterfassungssystem im Markt ein. Hochwertige Bedienterminals und „Zeiterfassungs-Software as a service“ ermöglichen der Personal-Arbeitszeiterfassung flexible Systemlösungen für verschiedene Einsatzorte, aber ohne aufwendige IT-Infrastruktur und stets DSGVO-konform.

2019

LED-Videoscreens und LED-Werbebanden

Auf Grundlage eigener Produkt- und Markterfahrungen sowie in enger Zusammenarbeit mit marktführenden Technologieanbietern werden LED-Systemlösungen für den Sportbereich angeboten. BÜRK MOBATIME liefert „alles aus einer Hand“, ein erstes Referenzprojekt in der zweiten Basketball-Bundesliga wird realisiert.

1854
1879
1900
1912
1920
1984
1997
1999
2006
2008
2015
2017
2019
Die Philosophie

Unser Leitbild

Unternehmenspolitik

Kennzeichnend für die MOBATIME-Firmengruppe ist eine markt- und kundenorientierte Autonomie der einzelnen Tochtergesellschaften, die auf dieser Grundlage flexibel und erfolgreich auf die jeweiligen Markt- und Kundenbedürfnisse eingehen. Unter Führung der Moser-Baer Holding pflegen die einzelnen Gesellschaften einen regelmäßigen und gut strukturierten Austausch mit dem Zweck, die gemeinsamen Synergien und das interne Wachstum aus der Gruppe heraus zu stärken. Autonomie und Synergie der jeweiligen Standorte bleiben als wesentliche Erfolgsfaktoren auch in Zukunft erhalten.

Unsere Unternehmenskultur – in der gesamten Firmengruppe sowie bei der BÜRK MOBATIME GmbH – ist geprägt von einem offenen, vertrauenswürdigen und fachkompetenten Umgang miteinander; sowie intern als auch gegenüber Kunden und Lieferanten unseres Unternehmens. Trotz der heutigen Vielfalt moderner Kommunikationsmethoden und deren stetige Weiterentwicklung glauben wir an den Wert und die Bedeutung dieser persönlichen Beziehungen.

  • Nachhaltige Firmenentwicklung aus eigener Kraft oder durch Akquisitionen, wobei jedes Wachstum mit Bedacht und Sicherheit, unter Wahrung der finanziellen Unabhängigkeit, erfolgen soll.
  • Solide und sorgfältige Geschäftstätigkeit mit angemessener Rendite.
  • Langfristige und vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen zu Kunden, Lieferanten und eigenen Mitarbeitern.
  • Sicherung, Erhalt und Ausbau der bestehenden Firmenstandorte und Arbeitsplätze.
  • Bekenntnis zur Internationalität auf Basis klar definierter Kernkompetenzen: Industrieuhren & Zeitsysteme, Anzeige- & Informationstechnik sowie Zeiterfassungs- & Zutrittskontrollsysteme, wobei wir, wenn immer möglich, die technologische Marktführerschaft in unseren Kundensegmenten anstreben.
  • Präzision und Leidenschaft bei der Lösung anspruchsvoller Kundenprobleme.
  • Offenheit, Bereitschaft und Engagement bei der schrittweisen, fortlaufenden Verbesserung unserer Produkte und Geschäftsprozesse.

Wir stehen zur gesellschaftlichen Verantwortung des Unternehmens, junge Menschen durch ein geeignetes Ausbildungswesen qualifiziert auf ihr Berufsleben vorzubereiten. Damit leisten wir auch unseren Beitrag zu einem gleichbleibend hohen Qualifikationsniveau in unserer Region.
Die BÜRK MOBATIME GmbH ist anerkannter IHK-Ausbildungsbetrieb für die Berufe:

  • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  • IT Systemkaufmann/-frau
  • IT Systemelektroniker(in)
  • Fachkraft für Lagerlogistik

Des Weiteren ist das Unternehmen auch bei der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) als Ausbildungsbetrieb akkreditiert und bildet seit 2014 in enger Partnerschaft mit diesem Institut nun eigene Wirtschaftsingenieure/-innen der Fachrichtung „Produkt- und Prozessmanagement“ aus.

Die BÜRK MOBATIME GmbH ist Mitglied des VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik, Bezirksverein Südbaden e.V.) sowie des WVIB (Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen Baden e.V.).

Auf regionaler Ebene ist man als Mitglied im Förderverein des Uhrenindustriemuseums Schwenningen, als Partner der Feintechnikschule Schwenningen sowie fallweise beim Sponsoring von Sportvereinen engagiert.

Referenzen: IHK-Ausbildungsnachweis, DHBW-Akkreditierung, Mitgliedsnachweise

Die Inhaberfamilien der MOBATIME-Gruppe pflegen generationsübergreifend eine starke, familiäre Verbundenheit mit den Werten und Überzeugungen der ehemaligen Firmengründer. Diese Familienwerte sind getragen von gegenseitigem Respekt, Vertrauen und guten, menschlichen Beziehungen zwischen Inhaberschaft, Geschäftsleitung und den Mitarbeitern.

Wie mittelständische Familienunternehmer verstehen sich die MOBATIME-Gesellschaften als verantwortungsvolle Arbeitgeber, legen Wert auf ein gutes Betriebsklima und streben nach dem Erhalt von Standorten und Arbeitsplätzen. Kundenzufriedenheit, langfristige Mitarbeiterbindung und finanzielle Unabhängigkeit durch solides Wirtschaften stehen im Mittelpunkt des geschäftlichen Wirkens.

Der betrieblichen Aus- und Weiterbildung messen wir bei BÜRK MOBATIME eine hohe Bedeutung für die weitere Unternehmensentwicklung bei. Auch als KMU möchten wir unseren Mitarbeitern zum Beispiel durch flexible Arbeitszeitmodelle, moderne und angenehme Geschäftsräume, ein betriebliches Gesundheitsmanagement sowie durch die Möglichkeit zur individuellen Weiterentwicklung stets attraktive Arbeitsplätze anbieten.

 

Die BÜRK MOBATIME GmbH ist in erster Linie ein Dienstleistungs- und Handelsunternehmen und unterhält keine eigenen Produktionskapazitäten. Selbstverständlich entsprechen die im Sortiment aufgelisteten Produkte aber vollumfänglich den jeweils gültigen sicherheits- und umweltrechtlichen Auflagen (z.B. CE, RoHS, WEEE, REACH, BattG).

Wir achten auf einen nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt und den Ressourcen. So wurde das neue Firmengebäude im Jahre 2013 in Niedrigenergie-Bauweise erstellt. Dank unserer 2014 in Betrieb genommenen Photovoltaik-Anlage können wir einen Großteil unseres Stromverbrauches nunmehr selbst produzieren, und bei Dienstfahrzeugen bevorzugen wir grundsätzlich wirtschaftliche Modelle mit geringem Treibstoffverbrauch oder nutzen, wenn möglich, öffentliche Verkehrsmittel.

Zur Aktualisierung und permanenten Überprüfung unserer sicherheitstechnischen Standards werden wir alljährlich von einem dafür qualifizierten Ingenieurbüro auditiert. Gemeinsam mit diesem externen Sicherheitsbeauftragten setzen wir fortlaufend die notwendigen Schritte (zum Beispiel Unterweisung von Mitarbeitern, technische Abstellmaßnahmen usw.) konsequent in der täglichen Praxis um.

Referenzen: WEEE-Reg. DE 56133746

Die BÜRK MOBATIME GmbH ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und betreibt alle Geschäftsprozesse im Einklang mit diesem Qualitätsmanagementsystem. Bei diversen Audits namhafter Kunden konnten stets beste Resultate erreicht werden (z.B. Q1-Lieferant der DB AG). Wir führen regelmäßige Audits bei unseren Lieferanten durch.

Referenz: ISO-Zertifikat

Die BÜRK MOBATIME GmbH respektiert und befolgt die geltenden gesetzlichen Vorschriften und Auflagen der Bundesrepublik Deutschland sowie ergänzend jene der Europäischen Union. Diese Vorschriften erstrecken sich bereits auf ein sehr umfassendes Spektrum unseres unternehmerischen Handelns, wie zum Beispiel das Wirtschafts- und Steuerrecht, das Arbeitsrecht oder das Umweltrecht.

Über diese Gesetzeskonformität hinaus bekennen wir uns ausdrücklich zu den Grundprinzipien des UN Global Compact, die unter anderem auf die Bewahrung der Menschenrechte, das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit sowie jeglicher Diskriminierung, die Verantwortung für die Umwelt oder das Korruptionsverbot abstellen. Diese Prinzipien stellen sowohl im eigenen Hause als auch im Umgang mit Kunden und Lieferanten unseren gültigen Maßstab dar, der vor allem im Rahmen von persönlichen Audits – auch bei Lieferanten im Ausland – Berücksichtigung findet.

Mit unseren Lieferanten schließen wir daher auch ergänzende Vereinbarungen ab, die sich ganz konkret auf die Verhaltensrichtlinie (Code of Conduct) des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) stützen.

Referenz: Verhaltensrichtlinie (Code of Conduct) des BME

Auf dem Laufenden bleiben

Aktuelles & Interessantes

Alle Beiträge