Digitaluhren

Digitaluhren Modellreihe DC

LED-Digitaluhren für den Betrieb als Quarz-, Funk- oder Nebenuhren

Die Modellreihe DC umfasst elegante, sehr flache Digitaluhren in 7-Segment-Technik zur Anzeige von Zeit und Datum.
Sie unterscheiden sich durch die Zeichenhöhe 57, 75, 100 oder 180 mm und durch vier- oder sechsstellige Zeit- und Datumsanzeige. Serienmäßig enthalten ist die Stoppuhrfunktion. Alle Modelle verfügen über mehrere frei wählbare Betriebsarten: u.a. MOBALine, Quarz, DCF 77, NTP -Netzbetrieb, NTP-Speisung über PoE, drahtlos als WLAN- oder WTD-Betrieb uvm. Zahlreiche Ausführungsvarianten und Optionen ermöglichen die Erfüllung individueller Kundenwünsche:

  • LED-Zeichen in rot, grün, blau oder gelb
  • Ein- oder doppelseitige Anzeige
  • Aluminiumgehäuse schwarz- oder silber-eloxiert oder in beliebigem RAL-Ton
  • Wandmontage, Deckenabhängung oder Wandarmbefestigung

Optionen:

  • Absetzbare Sensoren für Temperaturanzeige
  • Zusatzschnittstelle für RS 232, RS 485 und IRIG-B
  • Externes Bedienelement für Stoppuhr
  • Infrarot-Fernbedienung zur komfortablen Einstellung aller Funktionen, zur Inbetriebnahme sowie die Stoppuhrfunktion

Anzeigetechnik

  • Zeitanzeige in vier (HH:MM) oder sechs Stellen (HH:MM SS) bzw (HH:MM:SS). Format 12 oder 24 Stunden
  • Datumsanzeige in vier (DD.MM) oder sechs Stellen (DD.MM.YY) bzw. (DD.MM.YY)
  • Wechselnde Zeit-, Datums- und Temperaturanzeige, Dauer jeder Anzeige einzeln einstellbar im Bereich 0-60 sec.
  • 7-Segment-LED-Technik Ziffernhöhe für HH:MM:(SS) /Ableseentfernung:
    57 mm ( 38 mm) /max. 25 m,
    75 mm (57 mm) / max 30 m,
    100 mm ( 57 mm) / max. 40 m,
    180 mm (100 mm) / max. 70 Meter
  • Anzeige verfügbar in den Farben rot, grün, blau und gelb
  • Sensorgesteuerte automatische oder manuelle Helligkeitsregulierung der Anzeige
  • Zusätzliche Temperaturanzeige in °C oder °F – in Verbindung mit einem externen Temperatursensor
  • Verschiedene Temperatursensoren verfügbar:
    – TP3, mit 3 m Kabel, absetzbar
    – TP30, mit 30 m Kabel (max. Länge), absetzbar
    – TP RS 485, max. Länge 1200 m, Netzteil 12 VDC
    – TP LAN, Sensor mit Ethernet-Interface (Kabel zw. Interface und Sensor, Standard 3 m, max 20 m), Netzteil 5 VDC
  • Reflexfreie Frontabdeckung aus Plexiglas mit Filterelement für beste Ablesbarkeit in einem weiten Sichtwinkel
  • Elegantes, flaches Gehäuse aus schwarz oder silberfarben eloxiertem Aluminiumprofil, auf Wunsch ist auch jeder RAL-Farbton lieferbar
  • Einseitige Ausführung für Wandmontage und doppelseitige Uhren für Wandarmbefestigung oder Deckenabhängung

Autonome Funkuhr

  • Autonomer Betrieb auf Quarzbasis mit programmierbarer, automatischer Sommer-/Winterzeitumstellung oder mit externem DCF 77-Funkempfänger oder über GPS

Nebenuhr mit WTD-Betrieb

  • Nebenuhrbetrieb mit (un)polarisierten Sekunden-, Halbminuten oder Minutenimpulsen, alternativ selbstrichtender Betrieb über MOBALine als Standard
  • Optional verfügbar ist die Ansteuerung über RS 232, RS 485 oder IRIG-B. Zusatzschnittstelle SI
  • NTP (Network Time Protocol) über Ethernet oder WLAN
  • Nebenuhr im Wireless Time System WTD (Wireless Time Distribution, 868 MHz, NFS 87-500)
  • Die NTP-Version ist für IPv6 vorbereitet.

 

  • Automatische Einstellung der Netzwerk-Parameter via DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol), manuell über zwei Drucktasten oder Einstellung der Parameter über Telnet
  • Ethernet-Version synchronisiert über NTP (Network Time Protocol), wahlweise Speisung über PoE (Power over Ethernet) oder 230 VAC
  • Firmware-Update über LAN mithilfe des TFTP-Protokoll (Trivial File Transfer Protocol) möglich
  • Zählt aufwärts bis zu 24 Stunden
  • Zählt rückwärts ab einem voreingestellten Wert, entweder mit Stopp und Neustart bei Null oder mit Weiterzählen im negativen Bereich
  • Anzeige von Zeitintervallen, „Einfrieren“ der aktuellen Anzeige oder Kumulation von Zeitintervallen
  • Zählschritte von 1/100 Sekunde bzw. sekunden- oder minutenweise
  • Bedienung durch eingebaute Drucktasten, ein externes Bedienelement oder die Infrarot-Fernbedienung
  • Sämtliche Funktionen können durch zwei Drucktasten an der Gehäuseoberseite oder mit Hilfe der Infrarot-Fernbedienung eingestellt werden
  • Einfache Montage, zeitsparender Service: Die Gehäuserückwand ist als Montageplatte ausgelegt, auf der die Uhr einfach mittels Schnappverschlüssen aufgesteckt und mit einer Schraube gesichert wird